Erfolg beim Google Impact Challenge!

google-impact-challenge2016_120p„Miteinander“ ist bei der Google Impact Challenge 2016 ausgezeichnet worden! In dem bundesweiten Wettbewerb wurden innovative Projekte gesucht, die mit digitalen Ideen das gesellschaftliche Engagement befördern. Bei der Preisverleihung am 25. Februar in Berlin gehörte die Plattform in der Katgeorie „Lokale Projekte“  zu den 100 Gewinnern von je 10.000 Euro Preisgeld. Damit soll die Seite nun um verschiedene Angebote, wie Übersetzungen und eine App, erweitert werden.

Kunstprojekt „Begegnung“

Das Museum „RELiGIO – Westfälisches Museum für Religiöse Kultur“ in Telgte wird 2017 eine Ausstellung namens „Gott³ – Juden, Christen und Muslime in der Begegnung von Luther bis heute“ präsentieren. Im Zusammenhang mit dieser anlässlich des Reformationsjubiläums stattfindenden Ausstellung, wird in Münster ein von uns verantwortetes und durch das Landesjugendamt NRW finanziertes Projekt realisiert, in dessen Rahmen Künstler mit Jugendlichen (16 bis 24 Jahre) ein Exponat erstellen, das sich mit der Thematik auseinandersetzt. In zweitägigen Workshops an drei Wochenenden im September und Oktober werden die Jugendlichen mit einer Künstlergruppe unter der Leitung von Parisa Karimi (http://www.heimatlos-grenzenlos.de/) zu dem Thema arbeiten.
Weitere Informationen und Kontakt:
https://kunstprojektbegegnung.wordpress.com/

Sport und andere Freizeitbeschäftigungen mit Kindern und Jugendlichen

Ich würde mich gerne in der Flüchtlingshilfe von Kindern und Jugendlichen engagieren, um mit ihnen Ausflüge zu machen, mit ihnen Sport zu machen, oder all das, was sie in ihrer Freizeit gerne tun würden.
Da ich im zweiten Semester Erziehungswissenschaft studiere und mich auch später sozial einsetzen möchte, ist mir die Kinder- und Jugendhilfe ein wichtiges Anliegen.
Kontakt: Laissa (larissajung@web.de)

Filmische Begleitung einiger Aktivitäten

Ich bin Maren Wensing, 20 Jahre alt, studiere Kultur- und Sozialanthropologie und arbeite bei dem Bürgersender MNSTR.medien, der Teil des Bürgerhauses Bennohaus ist.
Im Zuge eines Beitrags über „Civil Society Dialogue“ für unser internationales Medienprojekt FaceUp wäre ich sehr daran interessiert, einen Teil Ihrer Projekte filmisch zu begleiten und darüber einen Beitrag zu machen. Es handelt sich um ein nicht-kommerzielles Projekt, in dem es um interationalen Austausch und Medienarbeit geht.

Falls das für Sie in Frage kommen würde oder Sie irgendwelche Fragen haben, melden Sie sich gerne bei mir:

Kontakt: Maren Wensing, wensing.maren@yahoo.de, 0157-36183111

Stadtteilfamilien treffen Flüchtlingsfamilien

Wer Familien aus anderen Kulturen kennenlernen und sie bei ihrem Start in das neue Leben in Münster unterstützen möchte, der ist bei dem Projekt „join!- ein Familienprojekt mit Flüchtlingsfamilien und Stadtteilfamilien“ richtig. Beim Projektstart vor einem Jahr in Gievenbeck haben sich mit Spielen, Gesprächen, gemeinsamen Mahlzeiten und andere kleinen Unternehmungen viele intensive Kontakte ergeben. Für eine neue Staffel von Terminen ab April werden noch weitere freiwillige HelferInnen gesucht. Am Samstag, 12. März, findet ein Vorbereitungstreffen statt.
Kontakt: Bernd Brixius (Bernd.Brixius@gmx.de)

Capoeira- Musik, Tanz, Akrobatik, Spiel und Interaktion

Derzeit findet jeden Samstag in der Erna-de-Vries Schule – Ecke Hammerstraße, Düsbergweg – von 10:00-11:30/12:00 ein Capoeira Angebot für „Asylsuchende“ statt. In der Regel nehmen ca 15 „Asylsuchende“ teil…aber es können auch noch gerne weitere dazu stoßen. Capoeira ist ein brasilianischer Tanzkampf bei dem auch musiziert wird. Der Spaß an der Bewegung und das Miteinander stehen immer an erster Stelle. Das Angebot wird über den Verein Caloreira-Kunst, Kultur, Capoeira e.V. organisiert. Weitere Kooperationen sind auch denkbar – alles, was die Welt und das Leben positiv breichert :).
Kontakt: Iris Schmidt (caloreira@yahoo.de)

Miteinander singen

Wir sind 8 Frauen und treffen uns seit 8 Jahren um gemeinsam ohne Leitung miteinander Healing Songs zu singen, ohne Texte und Noten leicht mit einzustimmen und frei zu improvisieren. Klappt wunderbar und macht friedvoll und dankbar…
Kontakt: Irmgard Fleischer (irmgardfleischer@arcor.de)

(Theater)Treff für Frauen

Sind die Kinder krank? Nervt die Nachbarin? Bekomme ich mit, wie andere Frauen unterdrückt werden?
Verstehe ich die Briefe nicht?
Was auch immer dich stört, lass es raus! Ich möchte einen Frauentreff anbieten, indem Zeit für uns Frauen ist.
Er soll möglichst dann stattfinden, wenn die Kinder in der Kita oder in der Schule sind.
Ich selbst bin Mutter, Theaterpädagogin und als Weltbürgerin begleite ich seit 7 Jahren Geflüchtete in Deutschland. Ich suche noch einen geeigneten Ort für das Angebot (Pfarrzentrum? Grundschule? Flüchtlingsunterkunft?).
Kontakt: Desirée (DSchnitker@gmx.net)

Kinderschwimmausbildung/Swimming education for children (Update 11.2.16)

Hallo Kinder aus Flüchtlingsfamilien! Habt Ihr Lust Schwimmen zu lernen?
Wir sind von Wasser+ Freizeit, einem Sportverein aus Münster und bieten ab 11.Januar 2016 montags Schwimmkurse im Hallenbad in Wolbeck für Kinder ab 7 Jahre an. Um uns gegenseitig kennen zu lernen , planen wir am 4.Januar 2016 ein erstes Get-together.
Um weitere Informationen zu bekommen , schreibt mir eine Mail.

Hi Kids from refugee families !Do you want to learn swimming?
We are a sportsclub in Münster ,Wasser + Freizeit and offer swimming education courses mondays from January 11,2016 indoor swimming pool Wolbeck for kids older than 7 years.
To get in touch with each other, we plan a first get-together on January 4,2016.
For further information send me an email.

Aktualisierung 11.2.16: Für den 15.02. sind 7 Flüchtlingskinder aus Wolbeck angemeldet, zu unserer Ausbildung zu kommen.

Kontakt: Beate (Beate.schulte@ukmuenster.de)